Stammtische - Webinare

 
 
 
 

Sportverein 2030 - Vereinsberatung

 

Kampagne sportVEREINtuns

 
 

Jetzt an digitale Infrastrukturausstattung für den eigenen Verein kommen! Dank einer insgesamt 30 Millionen Euro umfassenden Sonderförderung durch die Landesregierung können sich Vereine, Bünde und Verbände im Bundesland neu aufstellen und im Jahr 2023 mit neuer Hardware voll durchstarten. Egal ob Ausstattung für Videokonferenzen für die Geschäftsstelle oder Geräte für das Management von Aus- und Fortbildungen – durch die Vollfinanzierung stehen viele Möglichkeiten offen. In Verbindung mit der Anschaffung von Hardware ist auch Software und Spezial-Software wie zum Beispiel Vereinsverwaltungssoftware und Programme zum Belegungs- bzw. Hallenmanagement förderfähig. Hier geht es zu den Infos

Foto: DTB

Foto: DTB

Die Bewegungssteine XL sind da! Mit den Bewegungssteinen XL stellt der DTB ein Konzept für eine naturnahe Outdoor-Trainingsanlage in kommunalen Parks oder öffentlichen Grünflächen vor. Die entstandenen Bewegungsstationen bestehen aus unterschiedlich großen Findlingen, welche zum Kraft-, Koordinations- und Ausdauertraining genutzt werden können. Sie stellen demnach eine kostengünstige und naturnahe Outdoor-Trainingsmöglichkeit dar, welche für jeden zugänglich ist.

v.li.: Simon Wentzel, Jörg Hegemann, Hubert Martens, Marc Herter, Manfred Hagedorn und Moderator Oliver Rabe

v.li.: Simon Wentzel, Jörg Hegemann, Hubert Martens, Marc Herter, Manfred Hagedorn und Moderator Oliver Rabe

Zwei traditionelle Veranstaltungen des WTB mussten in den letzten beiden Jahren pandemiebedingt pausieren. 2023 hat es dann endlich wieder geklappt. Am 14. Januar wurden in der Dreifeldhalle der Landesturnschule die Deutschen Meister sowie Teilnehmer und Meister von Europa- und Weltmeisterschaften 2022 geehrt. Fast 300 Gäste fanden sich ein, um 180 geehrten Sportlern Applaus zu zollen. Die Meistertafel sowie die Sonderehrungen werden in Kürze hier veröffentlicht und sind im Westfalenturner 2/2023 zu finden. Bei der WTB-Neujahrsmatinee am 15. Januar trafen sich 80 geladene Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft sowie zahlreiche WTB-Ehrenmitglieder, um festlich ins Jahr 2023 zu starten.

Foto: LSB NRW Jan Weckelmann

Die Westfälische Turnerjugend – eigenständige Jugendorganisation im WTB – steht für Bewegung und Sport begeistern, Persönlichkeiten entwickeln, sich engagieren und ausprobieren. Dafür braucht sie kreative Ideen, gute Konzepte und eine gemeinsame Vision, um Kinder und Jugendliche in Westfalen zukunftsweisend zu fördern und
deren Interessen zu vertreten. Gesucht wird dafür eine Fachkraft für Jugendarbeit im Sport. Geboten wird ein abwechslungsreiches und vielseitiges Aufgabengebiet in einem 
engagierten Team mit eigenverantwortlichen Gestaltungsmöglichkeiten in einem dynamischen Umfeld und an einem attraktiven Standort. Alle Informationen gibt es hier  default Stellenausschreibung Fachkraft für Jugendarbeit im Sport (164 KB) .

Am 15. Januar 2023 kann endlich wieder die traditionelle Neujahrsmatinee des Verbandes nach coronabedingter Pause in der Landesturnschule Oberwerries stattfinden. Beginn ist 10 Uhr. Bereits am Samstag ehrt der WTB seine erfolgreichen Sportler des Jahres 2022. Erwartet werden mehr als 200 Gäste. Gestartet wird mit einem Stehcafé um 13.30 in der Dreifeldhalle der Landesturnschule Oberwerries. Beginn der Ehrungen wird 14 Uhr sein.

Ab sofort können die Mitgliederzahlen Ihres Vereins zum 1. Januar 2023 online an den Landessportbund NRW gemeldet werden. Die Erfassung der Daten ist bis zum 28. Februar 2023 möglich. Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zum Online-Portal der Bestandserhebung https://www.lsb-nrw-service.de/bsd/login. Gerade in diesem Jahr ist die Erhebung der Mitgliederzahlen besonders wichtig, um die Auswirkungen der verschiedenen Krisen auf die Sportvereine anhand von Mitgliederzahlen dokumentieren zu können.

Das Präsidium des Westfälischen Turnerbundes e.V. sowie die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle wünschen allen Mitgliedern, Vereinen, Turngauen und Freunden des Turnens ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2023. Wir bedanken uns für das vertrauensvolle Miteinander in diesem herausforderndem Jahr und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

In den vergangenen Jahren sahen und sehen sich Vereine zahlreichen gesellschaftlichen Herausforderungen und Veränderungen gegenüber. Viele unserer Turnvereine blicken auf eine lange Tradition zurück. Der Westfälische Turnerbund wird seine Vereine zukünftig noch stärker mit verschiedenen Beratungsbausteinen im Rahmen unseres Projektes „Sportverein 2030 – Schritt für Schritt in die Zukunft“ unterstützen, die unten aufgeführt sind, um auch in Zukunft handlungsfähig zu sein und tolle Sport- und Turnangebote vorhalten zu können.

Noch viel bedrohlicher als die heftigen Corona-Folgen: Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) fordert von der Landesregierung schnellstmöglich ein finanzielles Hilfsprogramm für Sportvereine, die aufgrund der unaufhaltsamen Energiekrise in Not geraten. „Wenn keine Hilfen vom Land kommen, werden in NRW demnächst Sportvereine von der Landkarte verschwinden. Besonders Sportvereine mit eigenen Sportanlagen befürchten teilweise ein kurzfristiges Aus“, betont LSB-Präsident Stefan Klett. 

Ulla Sohlenkampf (Mitte) wurde zum WTB-Ehrenmitglied ernannt

Ulla Sohlenkampf (Mitte) wurde zum WTB-Ehrenmitglied ernannt

Eine entspannte, aber auch feierliche Atmosphäre herrschte beim diesjährigen Landesturntag, der Mitgliederversammlung des WTB, der am 4. September in der Stadthalle Ahlen stattfand. Den festlichen Rahmen bildete eine kleine Feier, die anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Verbandes vor dem parlamentarischen Teil des Landesturntages durchgeführt wurde.

Der Westfälische Turnerbund e.V. lädt gemäß § 9(4) der WTB-Satzung zur Mitgliederversammlung / zum Landesturntag am Sonntag, 4. September 2022, 13.30 Uhr, in die Stadthalle Ahlen (Großer Saal), Westenmauer 10 in 59227 Ahlen ein. Die  pdf Tagungsunterlagen (1021 KB)  stehen zum Download bereit und stehen somit fristgerecht 14 Tage vor dem Landesturntag in Textform öffenltich zugänglich zur Verfügung.

 

 

Kalle Zinnkann | Bildquelle: DTB

Kalle Zinnkann | Bildquelle: DTB

Der Deutsche Turner-Bund hat nach viermonatiger Vakanz die Leitung der Bundesgeschäftsstelle nachbesetzt. Nach dem Ausscheiden von Michaela Röhrbein zum 1. April 2022 übernimmt der 39-jährige Kalle Zinnkann die Position des Generalsekretärs zum 1. August 2022. Das hat das DTB-Präsidium am Montag, den 25. Juli beschlossen.

Der Westfälische Turnerbund e.V. lädt gemäß § 9(4) der WTB-Satzung zur Mitgliederversammlung / zum Landesturntag am Sonntag, 4. September 2022, 13.30 Uhr, in die Stadthalle Ahlen (Großer Saal), Westenmauer 10 in 59227 Ahlen ein. Das Präsidium des Westfälischen Turnerbundes gibt die Tagesordnung mindestens zwei Wochen vor der Veranstaltung in Textform bekannt. Die Tagungsunterlagen stehen bei Bekanntgabe der Tagesordnung als Download unter www.wtb.de zur Verfügung. 

 

Seit Beginn diesen Jahres erscheint unser Verbandsmagazin Westfalenturner als E-Paper. Per Freischaltcode, der allen Beziehern Ende letzten Jahres per Post zugesendet wurde, erhalten unsere Abonnenten Zugriff auf die digitale Variante. Der Code kann entweder über die Browservariante unter wt.wtb.de oder über die Westfalenturner-App (IOS und Android)  eingelöst werden. Fragen zur Einlösung oder den Code vergessen? Wir helfen gerne weiter und stehen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Fragen zur Verfügung.

Foto: Pexels / Olia Danilevich

Foto: Pexels / Olia Danilevich

Zum zwölften Mal schreiben der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, in Kooperation mit WestLotto, den NRW-Preis für Mädchen und Frauen im Sport aus. Der Preis ist eine Würdigung jener Frauen*, die sich engagiert, kreativ und mutig für die Belange von Mädchen und Frauen im Sport einsetzen. Der Preis zeichnet die besten der vielfältigen Aktivitäten und Leistungen von Mädchen und Frauen in den unterschiedlichen Feldern des Sports aus.

Foto: DTB

Foto: DTB

Das zweite hybride Forum 'Leistung mit Respekt' wird am 2. April 2022 in Frankfurt am Main aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Zum Auftakt wird der Fokus auf der Präsentation der Ergebnisse der Befragung im Leistungssport in den olympischen und World Games Sportarten liegen. Alle Infos zur Veranstaltung. Alle Interessierten sind eingeladen. Wir würden uns insbesondere über die Teilnahme vieler Trainer, Athleten und Mitglieder aus dem Leistungs- und Spitzensport freuen.

Wer in Nordrhein-Westfalen eine Veranstaltung organisiert, sieht sich mit einer Vielzahl von Vorschriften konfrontiert. Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit und Sicherheit stehen für den Staat an erster Stelle. Ihrem Schutz dienen vornehmlich die zu beachtenden Vorschriften. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat einen Leitfaden erstellt, der helfen soll, sich im vermeintlichen Dschungel von Regelungen zurechtzufinden und einen Überblick geben  pdf Veranstaltungsorganisation - Leitfaden für Vereine (1.24 MB) .
 

Zur Verstärkung des Teams in Frankfurt am Main sucht der Deutsche Turner-Bund zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Generalsekretär*in (m/w/d) in Vollzeit. Gesucht wird eine empathische, kommunikationsstarke und teamorientierte Führungspersönlichkeit, die es versteht, in einem komplexen Verbandssystem überzeugend die Ziele und Positionen des DTB zu vertreten, unterschiedliche Interessen miteinander zu vereinen und lösungsorientierte Entscheidungen zu treffen. Hier geht es zur detaillierten Stellenausschreibung DTB Generalsekretär*in.

Foto: DTB

Foto: DTB

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) verurteilt den Krieg in der Ukraine und den Einmarsch russischer Truppen auf ukrainischem Boden. Mit Blick auf das aktuell laufende Turnier der Meister® in Cottbus, an dem auch ukrainische Turnerinnen und Turner teilnehmen, erklärt der DTB sich solidarisch mit der Ukraine und den ukrainischen Athletinnen und Athleten.
"Wir sind erschüttert über die Lage in der Ukraine und möchten hiermit den Turnerinnen und Turnern beim Turnier der Meister unsere Unterstützung organisatorisch als auch in psychologischer Hinsicht zusichern. Wir sind mit der Delegation in Cottbus diesbezüglich im Austausch“, erklärte DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl. Zum Teil ist den Mitgliedern des Teams aktuell nicht möglich, in die Ukraine zurückzukehren. Der DTB und das Organisationsteam des Turnier der Meister® versuchen hier Unterstützung zu leisten und Lösungen zu finden.  Das WTB-Präsidium schließt sich dem DTB-Statement an. (Quelle: Presse DTB)
 

Gerben Wiersma und Valerie Belenki (r.) | Foto: DTB/ picture alliance

Gerben Wiersma und Valerie Belenki (r.) | Foto: DTB/ picture alliance

Der Deutsche Turner-Bund hat im Spitzensport die Weichen für den olympischen Zyklus gestellt. Mit zwei aktuellen Cheftrainer-Entscheidungen für das Gerätturnen männlich und weiblich wird den Turnerinnen und Turnern der Weg zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 geebnet. Der Niederländer Gerben Wiersma wird ab dem 15. Februar 2022 die Frauen des Turn-Team Deutschland betreuen. 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

GYMCARD

gymcard

Stellenbörse

Qualitätssiegel

 

Newsletter

 
 
 

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .