image

Foto: LSB NRW Andrea Bowinkelmann

Foto: LSB NRW Andrea Bowinkelmann

Im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingssituation und der Integration von Geflüchteten stellen sich für die Verantwortlichen in den Vereinen viele Fragen. Welche Möglichkeiten der Teilnahme von Flüchtlingen an den sportlichen und außersportlichen Angeboten des Vereins gibt es? Wie sind die Flüchtlinge dabei versichert?

Aber auch: Welche Rechte haben die Mitglieder, wenn Sportangebote ausfallen, weil Flüchtlinge darin untergebracht sind und die Sporthalle hierfür nicht zur Verfügung steht. Müssen Übungsleitungen weiter bezahlt werden?

Diese und weitere Fragen werden in einem neuen Veranstaltungsformat im Rahmen von VIBSS, dem Vereins- Informations-, Beratungs- und Schulungs-System des LSB NRW beantwortet. Unter dem Titel „Flüchtlinge und Sportverein: rechtliche und steuerrechtliche Aspekte“ soll diese Informationsveranstaltung im Jahr 2017 flächendeckend von Fachverbänden sowie Stadt- und Kreissportbünden angeboten werden.

Inhalte:

  1. Status der Flüchtlinge/Asylbewerber
  2. Teilnahme von Flüchtlingen an Sportangeboten
  3. Möglichkeiten der Mitarbeit von Flüchtlingen im Verein
  4. Versicherungsschutz für Flüchtlinge
  5. Unterstützung und Hilfen durch den Verein außerhalb des Sports
  6. Fördermöglichkeiten für Vereine

Ansprechpartner beim WTB

Dirk Henning, Referent Integration durch Sport

Tel: 02388 / 30000-34 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

sparkasse