RTB-/WTB-Gymwelt-Convention

 
 

Nicht nur die an der Fußball-EM teilnehmenden Mannschaften waren für Überraschungen gut. Auch beim Turn-Talent-Pokal (Altersklassen 9 und 10) und Kaderturn-Cup (Altersklasse 11) des Deutschen Turner-Bundes im weiblichen Gerätturnen, der für die Landesturnverbände Hessen, Niedersachsen, Rheinland, Schleswig-Holstein und Westfalen am 27. Juni in Dortmund stattfand, brachten die Turn-Talentschul-Mannschaften aus Detmold und Frankfurt das Kunststück fertig, am Ende des Wettkampfes punktgleich gemeinsam auf dem obersten Siegerpodest zu stehen. 173,425 Punkte standen für beide Teams zu Buche - ein Novum in der Geschichte dieses nationalen Talentwettbewerbs.

Dieser Erfolg ist aus Detmolder Sicht auch deshalb von besonderer Bedeutung, weil mit Nev Karateke, Liana Keil, Zoe Lang und Lina Röckemann dieselben Nachwuchsturnerinnen den bereits im Vorjahr in der Altersklasse 9 errungenen Sieg in der Mannschaftswertung der anspruchsvollen AK 10 wiederholen konnten. Das unterstreicht einmal mehr die nachhaltige Trainingsarbeit in der Detmolder Talentschmiede.

Damit aber nicht genug: In der Altersklasse 11, wo ein Einzelwettkampf mit hohen Anforderungen geturnt werden muss, glänzten die Detmolder Nachwuchstalente Aliya-Jolie Funk (68,625/1. Platz) und Mia Lutkova (68,050/2. Platz) mit einem Doppelsieg. Beide Turnerinnen konnten dabei ihre Leistungen von den WTB-Meisterschaften bestätigen, wobei sie diesmal die Plätze tauschten. Außerdem empfehlen sich beide Turnerinnen für eine Kadernominierung auf Bundesebene.

Auch im bundesweiten Leistungsvergleich mit den Wettkampforten in Berlin und Mannheim können sich die Ergebnisse von Dortmund sehen lassen. So ist die Freude groß, dass die AK 10-Mannschaft der TTS Detmold hinter der TTS Jetzendorf (Bayern) die zweithöchste Punktzahl erreichte. Und ebenso rangieren Aliya-Jolie Funk und Mia Lutkova in der aktuellen Rangliste aller angetretenen AK 11-Turnerinnen auf den hervorragenden Plätzen drei und vier.

Somit hat sich für die Detmolder Turnerinnen wie auch für das Trainerteam die intensive Vorbereitung gelohnt, was Michael Gruhl in die Worte zusammenfasste: "Ende gut, alles gut. Jetzt haben wir die Ferien verdient."

Auch in der Altersklasse 9 war der WTB mit einer Turn-Talentschul-Mannschaft vertreten: Julia Krede, Sina Sorge und Romina Wittig von der TTS der Dortmunder Turngemeinde gaben ihren Einstand und freuten sich dabei über die Verstärkung durch Melina Gerlach von der TTS Detmold. Der fünfte Platz bei der starken Konkurrenz aus Hessen (TTS Gabi Weller und Frankfurt) sowie TTS Deutsche Sporthohschule Köln und KLZ Krefeld-Fischeln) war dabei aller Ehren wert.

(Text/Foto: H.-J. Dörrer)

 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture