Auf dem Balken v.l. Julie Tiemann (a.K.), Reese Dinter, Xenia Fischer, Melissa Friesen (alle BTW Bünde); knieend v.l.Enid Cutler (SF Sennestadt) und Lia Feline Mass (KTV Detmold)

Auf dem Balken v.l. Julie Tiemann (a.K.), Reese Dinter, Xenia Fischer, Melissa Friesen (alle BTW Bünde); knieend v.l.Enid Cutler (SF Sennestadt) und Lia Feline Mass (KTV Detmold)

Mit diesen drei Worten kann man die diesjährigen westfälischen Jugendmeisterschaften im weiblichen Gerätturnen, die am 22. Februar in Bünde stattfanden, kurz zusammenfassen. Denn nur fünf Turnerinnen aus den Altersklassen 12 bis 15 stellten sich dem Kampfgericht. Und die kamen ausschließlich aus dem ostwestfälischen Bereich, genau aus den Stützpunkten Bünde und Detmold. Bleibt die offene Frage, wo die anderen Turnleistungsstützpunkte geblieben sind.

So wurde es ein Wettkampf, der durch eine wohltuende harmonische Atmosphäre gekennzeichnet war und allen Spaß machte. Das hochkarätig besetzte Kampfgericht unter Leitung von Christiane Freund brauchte nicht unter Zeitdruck zu werten und die Turnerinnen konnten ihre Auftritte genießen. Wofür sich die Aktiven bei den zuschauenden Eltern und anfeuernden Fans aus ihren Vereinen mit guten Leistungen bedankten.

Für Spannung war auch gesorgt, weil bei den Meisterschaften gleichzeitig die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen erwerben konnte. Hier gelang Lia Feline Mass (KTV Detmold) in der AK 12 ein fehlerfreier Wettkampf. 43,85 Punkte standen am Ende zu Buche, womit sie nicht nur die höchste Punktzahl aller Teilnehmerinnen turnte, sondern auch die Qualifikationsnorm von 37 Punkten klar überbot. Dieses Ziel schaffte auch Melissa Friesen (BTW Bünde), die im Vierkampf trotz einer verturnten Barrenübung auf 43,10 Punkte kam und damit um einen Zehntelpunkt über der festgesetzten DJM-Norm lag.

Somit werden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am 28./29. März in Berkheim bei Stuttgart immerhin zwei Turnerinnen die westfälischen Farben vertreten. Dazu  Michael Gruhl als Vorsitzender des Arbeitskreises Leistungs- und Nachwuchsförderung im neuen TK Gerätturnen Frauen im WTB: „Das ist ein mageres Ergebnis und zeigt, was wir aufzuholen haben.“  Mit der TK-Vorsitzenden  Gabi Stock waren sich aber alle einig, dass dies mit gemeinsamen Anstrengungen möglich ist. Marion Bohlmeier, die die diesjährige Meisterschaft mustergültig vorbereitet hatte, gab deshalb das Versprechen ab, auch im kommenden Jahr diesen Wettkampf auszurichten.

Die Wettkampfergebnisse der fünf zur Meisterschaft angetretenen  Turnerinnen im Überblick:

AK 12: 1. Lia Felina Mass (KTV Detmold) 43,85 Pkt. / 2. Enid Cutler (SF Sennestadt) 31,15 Pkt.; 

AK 13: 1. Xenia Fischer (BTW Bünde) 34,10 Pkt.

AK 15: 1. Melissa Friesen (BTW Bünde) 43,10 Pkt. / 2. Reese Dinter (BTW Bünde) 41,45 Pkt.

(Text/Foto: H.-J. Dörrer)

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse