image

Bei den Westfälischen Meisterschaften im Trampolinturnen am 30. Juni 2019, mal wieder souverän vom SV Brackwede ausgerichtet, waren in diesem Jahr rückläufige Teilnehmerzahlen feststellbar. Dieses ist mit den immer höher werdenden Anforderungen zu erklären. Der Qualität und der Spannung schadete die geringere Teilnehmerzahl aber nicht. 

Adrian Thomson sichert sich Meistertitel

Einen besonders guten Wettkampf turnte Adrian Thomson von der TG Münster. In der Gruppe Jugend B/C  (11-14 Jahre /m) turnte er 140,050 Punkte. Damit turnte er die Höchstpunktzahl des Tages, holte sich verdient und sicher den Westfälischen Meistertitel und machte deutlich, dass er derzeit zu den besten Talenten im Westfälischen Turnerbund zählt und sicher auch zukünftig weitere Erfolge zu erwarten sind. Adrian Thomson gewann die Klasse mit klarem Vorsprung vor seinem Vereinskameraden FinnElfering, 126,675 Punkte, und Erin Westermann vom SV Brackwede, 126,180 Punkte, die sich einen spannenden Kampf um Platz zwei und drei lieferten.

Brackwede in den weiblichen Klassen top

In den weiblichen Klassen war Luka Frey vom Ausrichter Brackwede dann ganz vorne. 137,215 Punkte waren die zweithöchsten Punkte des Tages und reichten somit natürlich zum Titelgewinn in der Klasse der weiblichen A-Jugend (15/16 Jahre). Platz zwei und drei belegten Lea Kornfeld (SV Brackwede) und Michaela Lübbering (TSC Münster Gievenbeck).

Den nächsten Titel für den SV Brackwede holte sich die mittlerweile schon fast erfolgserfahrene Emilie Volikova, die ihrem Trainer und Vater Vladimir Volikov bestimmt wieder Freude machte. Sie turnte eine super Pflichtübung und legte darin den Grundstein für den Sieg. Obwohl sie gegenüber ihrer Konkurrentin Jonna Hofmann vom TUS Fellinghausen beide Kürübungen leicht verloren geben musste, siegte am Ende doch Emilie  Volikova mit 133,450 Punkten vor Jonna Hofmann mit 131,350 Punkten. Dritte wurde Luisa Mainka vom TSV Viktoria Clarholz.

Auch der Titel bei den Jüngsten, C-Jugend ( w/11/12 Jahre), ging mit Tira Knöner nach Brackwede. In einem der spannendsten Wettkämpfe des Tages lag Liv-Greta Riechert vom TSV Bösingfeld nach Pflicht und Vorkampfkür noch knapp ganz vorne.  Eine sehr gut getroffene Finalkür bescherte Tira Knöner am Ende mit nur 8 Zehntel Vorsprung dann doch noch den Sieg. Liv Greta Riechert musste sich somit mit dem Vizetitel begnügen, während Tabea Sartor vom VTV Freier Grund sich als Dritte über den Treppchenplatz freuen konnte.

Dass der TSV Bösingfeld trotzdem noch einen Westfälischen Titel verbuchen konnte, dafür sorgte Luca Charmaine Koslowski. Insbesondere auf Grund der besten Haltungsnoten gewann sie bei den weiblichen Erwachsenen  (17 Jahre und älter) vor Annabell Spiess (TUS Fellinghausen) und Jacqueline Althoff (ETuS Rheine).

Der letzte Sieg des Tages ging an Thanh Hellmann von der SV Brackwede in der Klasse der männlichen Jugend A/ Erwachsenen (15 Jahre und älter). Die dritthöchste Tagespunktzahl von 135,535 Punkten, reichte für einen deutlichen Sieg. Platz zwei ging an Mica Kriwet (TG Münster), Platz drei an Nick Brinkhaus vom TSV Viktoria Clarholz.

Der Sieg von Thanh Hellmann war der 4. Titel für den Ausrichter Brackwede. Die Brackweder zeigten mal wieder, dass sie der erfolgreichste Trampolinverein innerhalb des Westfälischen Turnerbundes sind.

 

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse