image

Als letzten Wettkampf vor den Sommerferien stand der Trampolin-Westfalen-Cup noch auf dem Zeitplan. Am 7. Juli 2019 lud die TG Münster als Ausrichter zu dem Wettkampf ein. In sieben CUP-Wettkampfklassen sowie in zwei zusätzlich eingerichteten M-Klassen, in denen etablierte Turner, die bereits die Westfälischen Meisterschaften geturnt hatten, einen weiteren Wettkampf absolvieren konnten, suchten die westfälischen Trampoliner ihre Sieger.

Während Natur gemäß in den hochklassigen Wettkämpfen vermehrt die etablierten Leistungs- Trampolinvereine vertreten sind zeigte sich in den CUP-Wettkämpfen, dass im Nachwuchsbereich, verschiedenste Vereine Sieger stellen können. Es gab in 7 Klassen Sieger aus den 6 Vereinen TSV Viktoria Clarholz, SV Brackwede, TSV Bösingfeld, TG Lage, TSC Münster Gievenbeck und  TV Mühlhausen-Ülzen.

Im Einzelnen errangen  folgende Aktive die Pokale:

WK 1 Schüler/-innen 8 Jahre u. jünger:

  1. Marie Fleichhack (TSV Viktoria Clarholz)
  2. Merrit Wischer (SV Brackwede)
  3.  Levin Elfering (TG Münster)

WK 2 Jugend D (9/10 Jahre):

  1. Liv Girod (SV Brackwede)
  2. Fatjona Zogaj (TSV Viktoria Clarholz
  3. Helena Buscher (TG Münster)

WK  3 Jugend C weiblich (11/12 Jahre):

  1. Evelyn Peters (TSV Bösingfeld
  2. Momo Neßelrath (TG Münster)
  3. Fiona Kuhn (ETuS Rheine)

WK 4 Jugend C männliche (11/12 Jahre):

  1. Paul Begemann (TSV Bösingfeld)
  2. Adrian Junkermann (SV Brackwede)
  3. Felix Wiegrebe (TSV Bösingfeld)

WK 5 Jugend B weiblich (13/14 Jahre):

  1. Anna De Buhr (TG Lage)
  2. Merit Hagemann (ETus Rheine)
  3. Chiara Lendt (ETuS Rheine)

WK 6 Jugend A/B männlich (13-16 Jahre):

  1. Jona Braun (TSC Münster Gievenbecke)
  2. Jonas Brinkmann (TG Lage)
  3. Gregor Smolka (TSC Münster Giebvenbeck)

WK 7/9 Jugend A/Erwachsene weiblich (15 Jahre u. älter)

  1. Pia Kolloch (TV Mühlhausen - Ülzen
  2. Zoe Arndt (TSV Bösingfeld)
  3. Imke Lüdecke (TG Lage)

Trampolinsport auf hohem Niveau

In den beiden M - Klassen wurde dann bereits hochkarätiger Trampolinsport gezeigt. Dass es in diesem Leistungsniveau jedoch nicht immer rund läuft und die Risiken hoch sind wird in der männlichen M - Klasse deutlich. So musste sich am Ende der Brackweder Nils Kwaßny, der mit 42,830 Punkten die höchste Pflichtpunktzahl und mit 50 ,855 Punkten und einer Schwierigkeit von 11,1 Punkten die beste Finalkür turnte, durch einen Abbruch in der ersten Kür mit Platz fünf begnügen. Ähnlich ging es dem Vereinskameraden Thanh Hellmann, der in der Finalkür abbrechen musste und nur 6. wurde.

So war der Weg für die 5 bis 7 Jahre jüngeren Nachwuchsturner frei. Am Ende setzte sich Finn Elfering (TG Münster) mit nur einem Zehntel Punkt Vorsprung gegenüber Erin Westermann (SV Brackwede) durch. Dritter wurde Lennart Fenneker, ebnso von der TG Münster.

Anders ging es in der weiblichen M - Klasse zu. Hier setzte sich die erfahrenste und älteste Turnerin in dieser Klasse, die 15 - jährige Luka Frey vom SV Brackwede, souverän durch und gewann mit der Tageshöchstpunktzahl von 143,245 Punkten. Sie verwies ihre Vereinskollegin Emilie Volikova auf Platz 2 und Luisa Mainka aus Clarholz auf Platz drei.

Nach dem Wettkampf waren sich die Trampoliner einig - Die Ferien dürfen kommen!

(Text/Foto: Norbert Börgerding)

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse