image

Die westfälischen Oberliga-Turnerinnen

Die westfälischen Oberliga-Turnerinnen

Mit dem Liga-Finale am 29./30. Juni in Bad Oeynhausen fand die diesjährige Wettkampfsaison der westfälischen Liga-Turnerinnen ihren würdigen  Abschluss. Noch einmal hieß es für die 32 Mannschaften:  „Ran an die Geräte“. Das gelang mit unterschiedlichem Erfolg, so dass es in der Gesamttabelle noch einige Verschiebungen gab.

Oberliga

Hier waren die beiden führenden Mannschaften nicht mehr zu verdrängen: Oberliga-Meister wurde die KTV Dortmund vor dem SC Nordwalde. Auf dem dritten Platz landete die KTV Detmold, die sich nach dem zweiten Liga-Wettkampf vom sechsten Platz  dank einer überragenden Miriam Bergmann (Mehrkampfsiegerin mit 58,55 Punkten) noch auf das Siegerpodest katapultierte. Auch der TV Ibbenbüren erwischte einen guten Tag und schaffte mit dem Sprung auf den 4. Platz den sicheren Verbleib in der höchsten Liga-Klasse.

Verbandsliga

Auch hier gab es auf den beiden ersten Plätzen keine Überraschung mehr. Obwohl in der Tageswertung diesmal die KTV Bielefeld die Nase vorn hatte, erturnte sich der TVE Greven mit einem Vorsprung von einem Rangpunkt die Verbandsliga-Meisterschaft. Dahinter entbrannte allerdings ein spannender Vierkampf um die Plätze drei und vier, den der SVC Laggenbeck mit einem Zehntelpunkt vor der KTV Alt Ravensberg für sich entschied. Diese vier Mannschaften kämpfen am Jahresende in der Relegation um den Aufstieg in die Oberliga.

Landesliga 1

In dieser Liga-Klasse blieb es an der Spitze bei der bisherigen Reihenfolge: Liga-Meister wurde die KTV Dortmund DTG vor dem SCA Ochtrup und dem Letmather TV. Den begehrenswerten vierten Platz erkämpfe sich der VfL Kamen, der die rangpunktgleiche Mannschaft der KTV Dortmund Hörde auf den fünften Platz in der Gesamtwertung verweisen konnte.

Landesliga 2

Der in dieser Liga-Klasse nach dem Zwischenklassement erwartete Zweikampf zwischen der führenden KTV Bielefeld und dem TuS Wüllen um den Gesamtsieg blieb aus, da die Wüllener Turnerinnen in der Tageswertung nur auf dem sechsten Platz landeten. Trotzdem reichte es am Ende noch für die Vizemeisterschaft. Dahinter folgten die Mannschaften der SU Warendorf und der KTV Detmold, die sich damit die Teilnahme am Aufstiegskampf in die Landesliga 1 sicherten.

Am Schluss geht ein großes DANKESCHÖN an alle drei Ausrichter (VfL Kamen, SVC Laggenbeck und MTV Bad Oeynhausen) sowie an das ORGA-Team der WTB-Liga mit Christina Bröker, Petra Otte und Heike Jablonka, die dafür Sorge getragen haben, dass auch die Liga-Saison 2019 allen Turnerinnen und betreuenden Trainer/innen viel Spaß gemacht hat.

(Text/Foto: H.-J. Dörrer)

 

 

 

 

 

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse