image

Die WTB-Teams aus Schöning, Sudhagen, Verl und Westenholz

Die WTB-Teams aus Schöning, Sudhagen, Verl und Westenholz

Vom 11. - 12. Juni fand im saarländischen Stennweiler der 11. DTB-Pokal Völkerball Jugend A/B statt. Die vier qualifizierten Jugend-Völkerballmannschaften aus Westfalen mussten eine Reise von über 400 km antreten, um daran teilzunehmen. Also wurde ein Bus gechartert, der die jungen Mädchen aus Schöning, Sudhagen, Verl und Westenholz zusammen mit ihren Trainern und Betreuern am Freitagabend sicher an ihr Ziel brachte.

Schöning auf Platz drei in der Vorrunde

Mit dem Einmarsch der Mannschaften und dem Spielen der Nationalhymne begannen dann am Samstag um 10:00 die Wettkämpfe. Aus den 12 teilnehmenden Mannschaften waren im Vorfeld zwei Gruppen gebildet worden, in denen Jeder gegen Jeden spielte. Nach dieser Gruppenphase belegte der SV Schöning den 3. Platz in der Gruppe A und wahrte als einziges WTB-Team damit die Chance, um den Turniersieg mitspielen zu können. Die drei anderen Mannschaften konnten in ihren Gruppen jeweils nur die Plätze 5 und 6 belegen und mussten, so wie der Spielplan angelegt war, somit um die Plätze sieben bis zwölf spielen.

Leider nur Platz vier

In der Zwischenrunde wurden neue Gruppen gebildet und der SV Schöning bekam es mit den starken Mannschaften aus Altenoythe, (NTB) und Stennweiler (STB) zu tun. Mit einem Sieg über Stennweiler und einer Niederlage gegen Altenoythe gelang es den jungen Schöningerinnen, sich für das kleine Finale am Sonntag zu qualifizieren. Hier traf das Team auf den SV Hage aus Niedersachsen. Die Begegnung verlief äußerst spannend, und nachdem jede Mannschaft einen Satz gewonnen hatte, musste der 3. Satz die Entscheidung bringen. Leider gelang es dem Schöninger Team nicht noch einmal eine Spitzenleistung abzurufen und sie verlor das kleine Finale, so dass am Ende der stets undankbare 4. Platz blieb.

Das große Finale bestritten der SV Spellen aus dem Rheinland und der SV Altenoythe. Auch hier waren 3 Sätze zur Ermittlung des Siegers vonnöten. Am Ende setzte sich der SV Altenoythe durch und gewann den begehrten DTB-Pokal.

Auch die Plätze 5 bis 12 wurden ausgespielt. Wenn auch die Spitzenränge vergeben waren, so zeigten alle Teams viel Ehrgeiz um die für sie erreichbare Platzierung zu erlangen.

Als am Sonntagnachmittag nach unzähligen Spielen, die Kraft, Konzentration und Ausdauer erfordert hatten, jede Mannschaft einen Pokal im Empfang nehmen konnte, wurden bereits Pläne für den nächsten DTB-Pokal geschmiedet, der aufgrund des Deutschen Turnfestes im nächsten Jahr erst im Jahr 2018 wieder stattfinden wird. Dann will man auf jeden Fall mit neuen Zielen wieder dabei sein.

Die Endplatzierungen:

  1. SV Altenoythe (NTB)                                     
  2. SV Spellen (RTB)                                     
  3. SV Hage (NTB)                                     
  4. SV Schöning (WTB)                                    
  5. TV Aschbach (STB)                                      
  6. TTC Stennweiler (STB)                                             
  7. STV Sedelsberg (NTB)
  8. HG Haftenkamp (NTB)
  9. SuS Westenholz  (WTB)
  10. TV Eppelborn (STB)
  11. TV Verl (WTB)
  12. SV Sudhagen (WTB)

(Text und Foto: Christa Wissing)

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse