Webinare - Online-Angebote

 
 
 
 

Freie Stellen beim WTB

 
 
 
 

Kampagne sportVEREINtuns

 
 

Marienkäfer, Wettermänner, Einhörner, bunte Clowns und viele Pippis aus Greven peppten den Pippi-Langstrumpf-Pokal, der am 26. Februar im Leistungszentrum Dortmund stattfand, so richtig auf. Der Wettkampf ist die inoffizielle Abnahme der athletischen Normen bei den jüngeren Turnerinnen und das Ambiente war ganz besonders.

Lara, eine der Nachwuchstrainerinnen, hatte beim Luftballon-Aufblasen ganze Arbeit geleistet: die bunten Ballons und Girlanden machten der Villa Kunterbunt alle Ehre. Die ganze Halle ein einziges Taka Tuka Land! Selbst die Trainer hatten sich phantasiereich in die Verkleidung geschmissen.

Auch sportlich gab es einiges zu sehen. Die AK 7 zeigte schon schöne Handstände, Paula, Lina und Neele sprangen aufs Treppchen. Ole punktete sensationell beim Schweizer. In der AK8 fluppte das Seilchenspringen; Talea, Anna und Mina brachten sich über die neun Statio-nen in Front.

Eng ging's zu in der homogenen Truppe der AK9. Emilia (AK10) übertraf sich selbst am Tau, Sina und Julie bewiesen Bären-, ach nein: Pippi-Stärke beim Klimmzug.
In der AK11+ machte Madeleine vor Charlotte und Mia das Rennen.

Gewonnen haben am Ende alle, Trainer wie Turnerinnen: an Lust, Spaß und Vorfreude auf ein tolles Wettkampfjahr.

(Text/Fotos: Kirsten Braun)
 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture