image

Seit dem 31. Januar stehen die Bewerber für den ersten Zukunftspreis im Märkischen Turngau (MTG) fest. Insgesamt acht Vereine haben ihre Ideen und Konzepte zum Thema „Ganztagsbetreuung und Sportvereine – eine Chance“ eingereicht. Das ist ein guter Start für das beispielhafte Engagement des MTG und seiner Partner in den Stadt- und Kreissportbünden sowie beim WTB.

Preisgeld für ausgezeichnete Projekte

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung nach den Osterferien werden drei ausgewählte Projekte mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 1000 Euro von einer Fachjury ausgezeichnet. Das Preisgericht besteht aus der Ehrenvorsitzenden des MTG, Gerda Ottner, Prof. Dr. Rainer Bovermann als Mitglied des Landtagsausschusses für Schule und Weiterbildung und dem ehemaligen Vorsitzenden im KSB Ennepe-Ruhr, Hans Pechtel.

Zukunftsplanungen

Gleichzeitig zur Arbeit der Jury beraten die Partner der Aktion bereits über eine Neuauflage und eine mögliche Erweiterung des Zukunftspreises für das Jahr 2014. An den Gesprächen beteiligt sind, neben Ira Pechtel-Nondorf (Vorsitzende MTG), Sebastian Pahlke (Geschäftsführer im KSB Märkischer Kreis) sowie Kira Brandes (SSB Hagen), Philipp Topp (KSB Ennepe-Ruhr) und Dirk Henning (Westfälischer Turnerbund) als Fachkräfte des Programms NRW bewegt seine KINDER!.

Ansprechpartner beim WTB

Über die Preisträger wird an dieser Stelle berichtet. Fragen und Anregungen nimmt Dirk Henning (02388-3000034, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gern entgegen.

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse