Am 20. April feierte der Kiersper Günter Lyhs seinen 80. Geburtstag. Mit insgesamt 19 Titeln bei Deutschen Meisterschaften, zwei Olympia-, einer WM- und zwei EM-Teilnahmen und einer Mannschafts-Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokyo, ist er einer der erfolgreichsten deutschen Turner. Vom DTB wurde er in 39 Länderkämpfen eingesetzt. Eine Zahl, die kein anderer Turner des DTB oder DTV erreichte.

Sechsfacher Deutscher Meister

Mit 36 Einsätzen kam ihm der leider zu früh verstorbene DDR-Turner Klaus Köste (Leipzig) noch am nächsten. Als sechsfacher Deutscher Meister verließ er 1960 in Ulm die Halle.
In unzähligen Landesvergleichen startete Günter Lyhs für den Westfälischen Turnerbund, wobei vor allem die Rheinland-Westfalen Vergleiche herausragen, die in den 50er- und 60er- Jahren einen hohen Stellenwert auch im DTB hatten. Zu seinen Gegnern aus dem Rheinland gehörten u.a. Helmut Bantz und Adalbert Dickhut. In den eigenen Reihen lieferte er sich mit Kurt Euteneuer, Friedhelm Irle, Hans Kloska, Reinhold Groborz, Klaus Schäfer, Werner Narres und Lothar Simon spannende Kämpfe.

Auch beruflich blieb er dem Sport treu
Günter Lyhs, der lange Jahre ein Sportgeschäft in Kierspe führte, erfreut sich bester Gesundheit, reist mit seiner Frau Renate und seinem Wohnmobil mehrere Monate im Jahr durch ganz Europa. Da der früher für Gelsenkirchen turnende Günter Lyhs, der später zum TV Kierspe wechselte, keine/n Nachfolger/in für sein Sportgeschäft fand, seine drei Töchter hatten kein Interesse, gab er das Geschäft auf.

(Text und Foto: Jürgen Uhr)

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse