image

Am 17./18. Februar 2018 fand im Turnleistungszentrum Detmold eine Fortbildungsveranstaltung für Trainer im Gerätturnen statt, zu der 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland anreisten. Die Detmolder Trainer Michael Gruhl und Pavel Koller wurden als Referenten von dem erfolgreichen Olympioniken Sven Tippelt unterstützt.

 Das Detmolder Turnleistungszentrum hat sich nicht nur als Talentschmiede bundesweite Anerkennung erworben. Es steht auch bei vielen Turntrainern auf Landes- und Bundesebene hoch im Kurs. Daher war es nicht verwunderlich, dass am 17./18. Februar über 120 Trainer aus den DTB-Turn-Talentschulen von Hamburg bis Bayern sowie auch aus WTB-Vereinen den Weg nach Detmold gefunden hatten, um ihr Trainerwissen aufzufrischen und zu erweitern.

Und sie brauchten die teilweise lange Anreise nicht zu bereuen. Denn Michael Gruhl und Pavel Koller vermittelten am Boden und Stufenbarren in Theorie und Praxis leistungsbestimmende Turnelemente im Nachwuchsbereich. Unterstützt wurden sie dabei von Sven Tippelt, der nicht nur als einer der erfolgreichsten Olympioniken weiß, wie man im Turnen zu höchsten Erfolgen kommt. Inzwischen ist er als Physiotherapeut tätig und erläuterte mit zahlreichen Beispielen aus dieser Sicht, warum die Mittelkörperspannung sowie das achsengerechte Springen und Landen in der Bodenakrobatik für eine erfolgreiche und verletzungsfreie turnerische Entwicklung so wichtig ist.

So war auch die diesjährige Detmolder Fortbildungsveranstaltung  ein voller Erfolg, zumal die Lehrgangsteilnehmer an beiden Tagen auch selbst unter Anleitung mit den Demonstrationsturnerinnen sowie eigenen Turnerinnen arbeiten konnten.

(Text und Fotos: Hans-Joachim Dörrer)

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse