Referentin Ulla Häfelinger verabschiedet sich

Referentin Ulla Häfelinger verabschiedet sich

Ulla Häfelinger ist bereits seit 30 Jahren als Referentin für den WTB und zahlreiche andere Sportverbände aktiv. Sie zählt zu den Top-Referentinnen des DTB und man verbindet mit ihrem Namen untrennbar Themen wie Pilates, Beckenboden oder Osteoporose. Nun hat sie für sich entschieden: es ist genug. Im Mai diesen Jahres hat sie ihren letzten Lehrgang für den WTB durchgeführt und sich als Referentin verabschiedet.

Im Portrait - Ulla Häfelinger

Ulla hat viele Trends miterlebt, selbst entwickelt, in Frage gestellt, umgestaltet, sie hat viele Bücher und Skripte geschrieben, unendliche Ausbildungen durchgeführt - sie war jahrzehntelang ständig auf Achse. Ob sich das ändert, hat sie WT-Redakteurin Kirsten Beßmann-Wernke im Gespräch verraten.

 

WT: Seit 30 Jahren bist du den westfälischen Turnern nun treu. Kannst du dich an deinen ersten Einsatz als Referentin hier erinnern?

Ich kann mich gar nicht mehr genau an den ersten Einsatz erinnern. Vielleicht war es eine Fortbildung zum Thema Beckenboden?! Sicherlich war es ein gutes Ereignis für mich, denn sonst wäre ich dem WTB nicht treu geblieben. Ich habe von Anfang an gemerkt, dass ich bei euch angekommen bin.

WT: Pilates, Beckenboden - zwei Themen, die hier beim WTB eigentlich ohne dich nicht vorstellbar sind!?

Doch, die Themen sind ohne mich vorstellbar. Ich denke, ich habe viele Menschen bewegt, in meiner Art, aber jetzt darf ich gehen. Wichtig ist, dass man rechtzeitig die Tür für andere öffnet, die dann ihre eigene Art und Weise mitbringen. Ich bin der Meinung, dass ich jetzt müde sein darf und nun mehr für mich tun sollte.

WT: Du hast viel erlebt in den Aus- und Fortbildungen, viele Menschen kennengelernt. Gibt es irgendein Erlebnis, dass dich besonders geprägt hat?

Was mich sehr beeindruckt hat, ist, dass mir viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen treu geblieben sind, obwohl ich manchmal sehr streng war.

WT: Wenn du dich verabschiedest hast, wirst du sicherlich nicht ruhig zuhause sitzen und nichts tun? Was kommt für dich nach dem Referentin Sein?

Viel, ganz viel! An erster Stelle steht viel Ruhe und das Ankommen bei mir selbst. Ich werde viel reisen und möchte die Welt und viele Länder kennenlernen. Außerdem werde ich meinen Weg über Yoga weitergehen. Es wird kein Stillstehen sein, zwischendurch innehalten, dann weitergehen, aber ohne Stress und in Ruhe. Vielleicht werde ich auch zu einer Teil-Oma, aber auf gar keinen Fall zu einer Dauer-Oma. Auch in der Familie muss man loslassen können. Meinen beruflichen Ausstieg plane ich über die nächsten zwei Jahre. Natürlich bleibe ich dem Sport treu. Ich werde weiter Kurse, vor allem Pilates, in meinem Heimatdorf geben. Meine Aktivität als Referentin beim unter anderem WTB, DTB, beim Badischen Turnerbund lasse ich langsam auslaufen.

WT: Was wirst du in deinem letzten Lehrgang deinen Teilnehmern mit auf den Weg geben?

Findet Euren Weg, geht diesen, bleibt offen und lasst los. Denn nur wenn man etwas los lässt, kann man Neues beginnen. Meine Teilnehmer dürfen gerne sagen: „Oh schade, sie ist nicht mehr da.“ Aber in ein paar Wochen sollten sie sich dann etwas Neues suchen. Kein Mensch ist unersetzbar. Mir ist wichtig, dass sie mich in guter Erinnerung behalten. Ich habe eine gewisse Ära gehabt, die ist absehbar und jetzt kann was Neues kommen.

WT: Zum Schluss des Gesprächs noch ein paar Kurzfragen an dich:

Wie viele Bücher hast du geschrieben? Ulla: Zwei

Wie viele Skripte hast du verfasst? Ulla: Hunderte und mehr

Wie viele Menschen hast du bewegt? Ulla: sehr sehr viele

Wie viele Aus- und Fortbildungen hast du gegeben? Ulla: Es gab Jahre, da waren kaum freie Stellen in meinem Kalender. Ich habe sie nicht gezählt. In den schlimmsten Zeiten habe ich meine Zeit nur in den Sportschulen in Melle, Hamm, Trappenkamp, Stuttgart, in Baden und Rheinland-Pfalz verbracht. Die ganze Woche durch.

Ulla, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen dir alles Gute für eine stressfreie Zukunft!

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture