Hero 05 - Bildung

 

Voraussetzung für eine qualifizierte ÜL-/Trainertätigkeit in einem Verein ist der Erwerb einer entsprechenden Lizenz. Dafür bietet der Westfälische Turnerbund Lizenzausbildungen in den Bereichen des Kinderturnens, Turnens und der Gymwelt an.Die Ausbildungswege gliedern sich dabei in Vorstufenqualifikationen und 2 Ebenen (1.und 2. Lizenzstufe).

Die Ausbildungsstruktur im WTB

Vorstufenqualifikationen

Im Westfälischen Turnerbund gibt es z.Z. drei Vorstufenqualifikationen:

1.Tr-Assistenten (Trainer-C-Helfer)

2. ÜL-Assistenten (eh. Gruppenhelfer)

3. Zertifikat Kinderturnen

Die Assistenten-Ausbildungen richten sich an jüngere Menschen zwischen 13 und 16 Jahren, die sich schon frühzeitig für leitende und organisatorische Aufgaben interessieren

  • ÜL-Assistenten (ehem. Gruppenhelfer)
    Die ÜL-Assistenten-Ausbildung besteht aus dem Grund- und einem zusätzlich zu buchenden Aufbaumodul. Die Assistenten unterstützen die Übungsleiter in ihren Vereinen und übernehmen dabei sowohl fachliche, also das Turnen an sich betreffende Aufgaben, als auch überfachliche, wie etwa bei der Mitarbeit in den eigenständigen Jugendabteilungen der Vereine, der Betreuung und Mitorganisation von Freizeitangeboten oder Jugendfahrten.
  • Trainer-C Helfer (Trainer-Assistent)
    Bei der Trainer-C Helfer Ausbildung liegen die praktischen Inhalte mehr auf der gerätturnspezifischen Ebene.
  • Die dritte Vorstufenqualifikation ist das Zertifikat Kinderturnen. Es ist für Erwachsene entwickelt worden, die im Kinderturnen helfen (sollen). Die Inhalte sind entsprechend aufbereitet.

Ebene 1: Lizenzausbildungen auf der 1. Lizenzstufe (ÜL-C, Trainer-C)

Hierunter fallen folgende Lizenzausbildungen:

  • Übungsleiter-C
  • Trainer-C Breitensport
  • Trainer-C Leistungssport

Diese Lizenzausbildungen werden zielgruppenbezogen und sportartübergreifend oder sportartspezifisch im Breiten- und Leitungssport angeboten (s.u.).

Inhaltliches Ziel der C-Lizenzausbildung ist es, angehenden Übungsleitern und Trainern zu vermitteln, wie sie zielgruppengerecht und fachlich angemessene Angebote in ihren Vereinen gestalten können. Die C-Lizenz Ausbildung ist somit die wesentliche Grundlage für eine qualifizierte Tätigkeit im Verein.

Die Ausbildungen umfassen jeweils mind. 120 Lerneinheiten (LE) à 45 Minuten. In der Regel werden diese Ausbildungen an den Wochenenden durchgeführt und schließt mit dem Erwerb der C-Lizenz ab.

Eine C-Lizenz ist immer eine DOSB-Lizenz, die bundesweit gültig ist.

Der Westfälische Turnerbund ist Ausbildungsträger und stellt im Namen des DOSB/DTB eigenständig Lizenzen aus. Weiterhin ist er für die Verlängerungen dieser Lizenzen zuständig.

Ausbildungen der 1. Lizenzstufe mit Basisqualifizierung

Folgende C-Lizenzausbildungen finden in zwei Teilen statt, d.h. sie bestehen aus einer Basisqualifizierung (Teil 1) und einem darauf aufbauenden Lizenzprofil (Teil 2).

  • ÜL-C Kinderturnen
  • ÜL-C Jugendturnen (2019 nicht im Angebot)
  • ÜL-C Allround-Fitness Gymnastik/Turnen/Spiel
  • Trainer-C Fitness/Aerobic
  • Trainer-C Fitness und Gesundheit
  • Trainer-C Gymnastik/Rhythmus/Tanz
  • Trainer-C Parkour

Die Basisqualifizierung umfasst 32 LE und beinhaltet die allgemeinen Grundlagen einer ÜL- bzw. Trainertätigkeit. Personen, die eine Vorstufenqualifikation abgeschlossen haben, haben die Möglichkeit, die Basisqualifizierung über das Anerkennungsmodul Basisqualifizierung (E-Learning-Modul) zu ersetzen

Die Lizenzprofile mit 90 LE schließen sich an die Basisqualifizierung an und beinhalten die fach- und inhaltsspezifischen Themen des jeweiligen Lizenzprofils.

ÜL und Trainer, die bereits im Besitz einer gültigen C-Lizenz sind, können direkt in die Lizenzprofile (90 LE) der o.g. C Ausbildungen einsteigen.

Durchgängige Ausbildungen der 1. Lizenzstufe

Folgende C-Lizenzausbildungen werden zurzeit durchgängig angeboten:

  • ÜL-C Kinderturnen (teilweise noch dezentrale Ausbildungen)
  • Trainer-C Fitness und Gesundheit Natursport Sommer / Winter (2019 nicht im Angebot)
  • Trainer-C Leistungssport

Voraussetzung für die Zulassung zu den Ausbildungsgängen auf der 1. Lizenzstufe

  • Teilnahme ab 16 Jahren möglich
  • Formlose Vereinsbefürwortung (Für die Zulassung und Teilnahme an einer Ausbildung ist es zunächst unerheblich, ob der anmeldende Verein zu diesem Zeitpunkt Mitglied im Rheinischen- bzw. des Westfälischen Turnerbundes ist)
  • Nachweis einer 9 LE dauernden Erste-Hilfe-Ausbildung (nicht älter als 2 Jahre), die im Rahmen der „Gemeinsamen Grundsätze zur Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe“ der BAGEH angeboten wird (kann bis zum Ausbildungsende nachgereicht werden)
  • Datenschutzerklärung.

Lizenzerhalt ab 18 Jahren

Ebene 2: Lizenzausbildungen auf der 2 Lizenzstufe (ÜL-B Sport in der Prävention)

Die B-Lizenz Ausbildung ist die Grundlage für eine qualifizierte Tätigkeit im Gesundheitssport. Sie umfasst nach den Ausbildungsrichtlinien des DOSB mind. 60 LE.

Inhaltliches Ziel der ÜL-B-Lizenz ist es, gesundheitsorientierte Sport- und Bewegungsangebote im Verein auf der Basis eines umfassenden Gesundheitsverständnisses zielgruppengerecht und themenspezifisch umzusetzen.

Hierunter fallen folgende Lizenzausbildungen:

  • Gesundheitsförderung im Kinderturnen 60 LE (2019 nicht im Angebot)
  • Allgemeines Gesundheitstraining mit den Schwerpunkten Haltungs- und Bewegungssystem und Herz-Kreislauf-System 80 LE

Voraussetzung für die Zulassung zu den Ausbildungsgängen auf der 2. Lizenzstufe

Voraussetzung für den Einstieg in die Ausbildungsgänge der 2. Lizenzstufe ist der Besitz einer Lizenz auf der 1. Lizenzstufe (C-Lizenz) oder eine als gleichwertig anzuerkennende Ausbildung.

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse