Bildungsprogramm 2021

 
 
 
 

IDTF 2021 in Leipzig abgesagt

 
 
 

Durchbruch für Beteiligung von Vereinen an Hilfsprogramm erreicht! NRW-Rettungsschirm auch offen für Übungsleiter und Sportvereine - gemeinnützige Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb und Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind antragsberechtigt!

„Es ist eine gute Nachricht, dass aus dem von Bund und Land aufgespannten Rettungsschirm sowohl gemeinnützige Sportvereine, die einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten, als auch freiberufliche Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die diese Tätigkeit als Haupterwerb betreiben, als gemeinnützige Unternehmen oder als Soloselbstständige antragsberechtigt sind“, sagt Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz.

Betroffene können über die NRW-Soforthilfe 2020 ab Freitagmittag (27. März 2020) finanzielle Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen beantragen (www.wirtschaft.nrw/corona).

Das Hilfsprogramm soll bei der Sicherung der wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Finanzierungsengpässen im unternehmerischen Bereich der Vereine dienen. Ausfälle von Mitgliedsbeiträgen zählen dazu z. B. nicht! Eine Orientierungshilfe, welche Einnahmen und Ausgaben dem unternehmerischen Bereich von Vereinen zuzuordnen sind, finden Sie in den FAQ zum Thema Coronakrise unter www.lsb.nrw  Welche weiteren Voraussetzungen an eine finanzielle Hilfe geknüpft werden, entnehmen alle betroffenen Vereine der o. g. Website. Bei Vorliegen der Voraussetzungen können Sportvereine und -verbände einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss von 9.000,- bis 25.000,- Euro erhalten, der nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt wird. Das Antragsverfahren ist ausschließlich online auf der o. g. Website durchführbar.

Nähere Informationen sind der Anlage zu entnehmen.

Eure WTB Geschäftsstelle

 

pdf LSB an Mitgliedsorganisationen (25 KB)

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse