Hero 03 - Turnen

Nach den Vorkämpfen in der Gruppenphase der Tramolin-Landesliga hatten sich die Mannschaften aus Münster, Menden, Brackwede, Bösingfeld und vom VFL Freier Grund (früher Salchendorf) für das Landesligafinale am 4. Dezember in Brackwede qualifiziert. Im Finale wurde die Mannschaft der SV Brackwede seiner Favoritenrolle vollauf gerecht.

Brackweder nicht zu schlagen

In der heimischen Halle an der Rosenhöhe ließen die Trampoliner der SVB in allen drei Durchgängen nichts anbrennen und gewannen mit der stolzen Punktzahl von 344,3 Punkten die WTB-Landesliga 2016. Die Brackweder verwiesen damit die Mannschaft der TG Münster, die mit den gezeigten Leistungen und erturnten 335,5 Punkten aber durchaus zufrieden sein konnten,  auf den zweiten Platz.

Der VTV Freier Grund tunte 326,7 Punkte, womit sich die Mannschaft ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest sicherte.

Um Platz vier hatte am Ende der TSV Bösingfeld (306,8) um 0,4 Punkte ganz knapp die Nase vorn vor dem SV Menden (306,4).

Jannik Schiekel, der an diesem Tag drei Funktionen hatte (Ligaleiter, Trainer des VTV Freier Grund und bester Turner des Tages in der Einzelwertung) war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und der vorbildlichen Ausrichtung durch die SV Brackwede. Nur einen Zehntel hinter ihm landete Luka Frey im Einzel und weitere zwei Zehntel dahinter Emilie Volikova auf Rang 3.

(Text und Foto: Norbert Boergerding)

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture turnen

sparkasse